Gemeinsam berufliche Zukunft gestalten

Jugend Forscht 2017 – Ein starkes Team mit tollen Ideen

 Team01

Mit insgesamt fünf Schülerteams beteiligte sich die Gewerbliche Schule Tübingen am Wettbewerb Jugend Forscht 2017, der zum elften Mal in Sindelfingen ausgetragen wurde. Nach wochenlangen Vorbereitungen bildete diese Veranstaltung das Highlight für die jungen Forscher und Tüftler – hier konnten sie ihre Ideen und Versuche endlich einem großen Publikum vorstellen.

Unsere Teilnehmer und ihre Projekte:

Samuel Lorch (17 Jahre) aus der Klasse TG11.2 beteiligte sich mit dem Biologieprojekt „Optiplant“.

Nick Helmes (17 Jahre) und Justus Hofmann (17 Jahre) – beide aus der Klasse TG11.2 – gingen gemeinsam mit dem Projekt „Real Virtuality“ an den Start.

Eine Datenerfassung für das Fahrrad (Fahrrad-Blackbox) entwickelten Luca Berger Tund (17 Jahre) und Cedric Ulrich (17 Jahre). Sie besuchen beide im Moment die Klasse TG12.2. Für Ihr innovatives Projekt erhielten sie den Sonderpreis der MBtech Group GmbH Sindelfingen. Zusätzlich erhielten beide ein Angebot für ein Praktikum bei MBTec und in das Technikmuseum nach Mannheim.

Lara Jedele (16 Jahre) und Yasmin Drysch (16 Jahre) aus der TG11.2 entwickelten ein Testgerät für Haushaltsbatterien. Ihre herausragende Leistung wurde mit einem Angebot für ein Praktikum bei Phillips belohnt.

Mit seinem Gaußsche Beschleunigungsapparat errang Mark Berneker (16 Jahre; Klasse TG 11.2) einen sensationellen dritten Platz im Fachgebiet Physik. Durch sein herausragendes Projekt konnte er Kontakte zum Forschungsinstitut für Innovative Oberflächen FINO in Aalen knüpfen. Darüber hinaus erhielt er ein Angebot für ein Praktikum beziehungsweise eine duale Ausbildung bei Philips.

„Wir sind mit dem Gesamtergebnis unserer fünf Teams sehr zufrieden“, resümiert unser Jugend-Forsch-Projektbetreuer Michael Hallmann den Wettbewerb. „Der zum Teil enorme Einsatz hat sich für alle Beteiligten gelohnt, denn durch die selbstständige Arbeit an den Projekten konnten die Schülerinnen und Schüler sehr viele Erfahrungen sammeln. Das Engagement wird ihnen im späteren Berufsleben oder beim Studium sicher helfen.“

Wir gratulieren dem Jugend Forscht-Team unserer Schule herzlich.

Batterie01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lara Jedele und Yasmin Drysch präsentieren ihren Prüfstand für Haushaltsbatterien.

Fahrrad01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luca Berger Tund und Cedric Ulrich entwickelten eine Fahrrad-Blackbox, um Unfalldaten automatisch aufzuzeichnen.

Gauß01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit seinem Gaußschen Beschleunigungsapparat errang Mark Berneker den dritten Platz im Fachbereich Physik.

 

Optiplant01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samuel Lorch stellt sein Biologieprojekt „Optiplant“ dem Publikum vor.

Virtual01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nick Helmes und Justus Hofmann nahmen mit dem Projekt „Real Virtuality“ am Wettbewerb teil.

 

Text: Sascha Gerner; Fotos: Michael Hallmann

 

 

Pressemeldungen

Tagblatt (24.02.2010):

Elf Projekte aus dem Kreis

Wüste Welle (18.2.2011):

Jugend forscht

Dieses Wochenende wird es spannend: Dann entscheiden die Juroren beim Regional-Wettbewerb in Sindelfingen, welche “Jugend forscht”-Projekte demnächst am Landes-Ausscheid in Stuttgart teilnehmen. Die Tübinger Gewerbliche Schule sorgt mal wieder im Vorfeld für Aufsehen – denn zehn der rund dreißig Projekte kommen vom Neckar. Traditionell ist die Gewerbliche Schule bei “Jugend forscht” stark vertreten.

Quelle