Gemeinsam berufliche Zukunft gestalten

Technisches Gymnasium – Profil Gestaltungs- und Medientechnik

Das Profil wird durch die Fächer Gestaltungs- und Medientechnik, Angewandte Gestaltungs- und Medientechnik sowie Medienmanagement und Technik geprägt.

Das Fach Gestaltungs- und Medientechnik beinhaltet die Bereiche Produktgestaltung und Mediengestaltung. Grundsatz ist für beide die Auseinandersetzung mit Fragestellungen der visuellen Kommunikation sowie mit produktspezifischen Grundlagen. Damit einher geht vor allem die Förderung problemorientierter, sach- und prozessbezogener Denk- und Gestaltungsfähigkeiten. Das Fach Gestaltungs- und Medientechnik fördert sowohl den Einstieg in eine Berufsausbildung als auch die Studierfähigkeit für alle Fachrichtungen. Darüber hinaus vermittelt der Unterricht Grundlagen für Studiengänge mit gestalterischer sowie medientechnischer Ausrichtung.

Das Fach Angewandte Gestaltungs- und Medientechnik ermöglicht und fördert, wie das Leit- und Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik selbst, eine umfassende Gestaltungskompetenz, da in Gestaltungsprozessen Fähigkeiten und Kenntnisse nachhaltig vermittelt werden. Das Wissen um Wirkungen, Verfahren und Werkzeuge der Gestaltung wird sinnvoll und zielgerichtet zum Entwurf zwei- und dreidimensionaler Produkte eingesetzt. Es werden kognitive und manuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Bewältigung von medien- und produktbezogenen Problemstellungen erworben.

Der Unterricht im Fach Medienmanagement und Technik ergänzt und erweitert das Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik sowie die mit dem Profilfach eng verknüpften Fächer Angewandte Gestaltungs- und Medientechnik und Computertechnik. Es stellt die Medien, die Mediengesellschaft sowie die kritische Reflexion im Umgang mit Medien in den Mittelpunkt des Unterrichts.